Zeitfahren mit dem Tri Club

oder Modeschau der Rennvelos

Wir wurden eingeladen – und zwar vom Tri Club Frauenfeld. Schliesslich sind wir vom LSV zu sicher einem Drittel auch Triathleten. Längerfristig wird wohl jeder Läufer, jede Läuferin mal zu einem Triathleten, zu einer Triathletin, da man als Läufer und Läuferin hin und wieder verletzt ist. Und wer uns kennt, der weiss, verletzte Läuferinnen und Läufer lieber in Ruhe lassen, die sind bissig. Und so weicht man dann eben aufs Velo aus, bis man sich da auch noch verletzt. Oder es ist heiss und man ist mit dem Velo an einen See gefahren, dann geht man schwimmen. Und voila! Da hat man den Triathlon.

Mittwochabend Trainingscup

Der langen Rede kurzer Sinn: Fast alle haben zu Hause auch ein Rennvelo im Stall. Einer hat sogar noch schnelle Rädli die kurzfristig montiert werden müssen und so fährt ihm die Frau schon mal davon. Bei einer Einladung zu spät kommen geht gar nicht. Und so trifft man sich am Mittwochabend gegen sechs unten in der Allmend zusammen mit anderen Triathletinnen und Triathleten. Das Tenü ist etwas anders, die Laufschuhe sind zu Hause geblieben (auf jeden Fall bei uns LSV Mitgliedern – dazu noch später mehr) und dabei hat jeder sein Schmuckstück, sprich: Das Rennvelo. Nummer 17 hat zwar ein altes Rennvelo, aber eben, schöne Rädli! Das schönste Velo darunter, zweifellos das der Nummer 13! (siehe Bild) Plöffig sind einige sogar mit den Triathlon Lenkern aufgekreuzt, schliesslich ist heute Zeitfahren angesagt.

Etwas eingeschüchtert gucken die meisten auf die Triathlon Velos des anderen Clubs. Maschinen sind das und das was oben drauf sitzt sowieso. Jeder von uns hat schnell das Gefühl, das Besenvelo zu sein. Zum Glück kommen dann aber noch Kollegen mutig mit ihren Militärvelos. Cool sieht das aus.

Intervallstart

Und zur Erleichterung ist es auch noch ein Intervallstart. Wenn man also etwas früher losfahren kann, wird man wohl nicht grad zwei Mal umrundet von so einer Supermaschine. Der Puls steigt dann aber schon recht an, als die Startlinie näher rückt. Gang runterschalten, einklicken und los geht es. Es ist schön flach, also runter in die Triathlon Lenker und zeigen, was das schönste Velo drauf hat. Cool tönt es, wenn man so über den Asphalt flitzt. Weniger cool ist es, dass man schon nach einem Kilometer von so einer Maschine überholt wird und erst noch das Gefühl hat, wie eine Schnecke am Boden festzukleben. Wusch, und das andere Velo zieht vorbei. Windschattenfahren? Pff, wie denn! Dennoch kommt man recht ins Schwitzen und Schnaufen, so einfach ein bisschen velöle ist das also nicht! Und ganz ausser Puste trifft man die LSV Mitglieder im Ziel wieder. Alle strahlen. Das war richtig geil! Wir sind schon cool, wie wir halt auch Velofahren können, wir meinen uns mega, bis die vom Triathlon Club in ihren windschnittigen Anzügen so leichtfüssig und diszipliniert noch einen Lauf anhängen. Brav den Wechsel geübt und jetzt noch eine Runde laufen. Tja, wir haben die Laufschuhe zu Hause und eigentlich sind wir etwas müde und sowieso, morgen muss man schliesslich wieder in den Stollen, und der Znacht wartet und so…

Die Triathlon Saison hat begonnen

Nochmals ein letzter Blick auf die schönen Rennvelos der Kolleginnen und Kollegen, ein Händedrücken, ein Winken und ein Dankeschön an den Tri Club, das wir mitmachen durften, dann geht es heim. Die Beine sind müde, die schönen Rädli etwas staubig, wir geniessen den warmen Sommerwind, den Duft von Heu – ja, es ist Triathlon Saison – die schönste Zeit!

Ultra Bielersee 50km

Das war er… Unser erste Ultra.  50km wahnsinn 🤩

Nach unserem Zürichmarathon, haben wir uns kurzentschlossen, uns für den Ultra- Bielersee anzumelden.  Gesagt, getan…

Die Startnummern sind angekommen, Ruedi bekam die Nr. 72, ich die Nr. 48.
Aus Spass errechneten wir wie folgt unsere Ränge 🤣, nach Lebenszahl-Prinzip:
72, 7+2= 9. Rang,  48, 4+8=12 , 1+2= 3
Weiters dazu, später.. 😊

START/ZIEL war in Nidau, bei der Lago Lodge.
So überlegten wir uns schon am Freitag anzureisen um einigermassen erholt an der Start zu gehen und bekamen, weil die Doppelzimmer alle ausgebucht waren, einen 6er Schlag für uns alleine.
Alles einfach eingerichtet, man hat was man braucht. War tiptop. Super freundliche und einfache Leute.

Ein kurzer Abstecher zum See, um zu schauen, was uns morgen erwartet. Und da traf mich fast der Schlag 🤣 Der See ist gigantisch, riesig, er schien unendlich gross zu sein.

Zurück im Lago Lodge, kam uns noch eine Freundin von mir besuchen, welche leider vor ein paar Jahren nach Biel umgezogen ist. Wir hatten einen wundervollen Abend, draussen im Lago Lodge ☺.
Die Speisekarte, klein aber fein.
Wir haben super gut und preiswert gegessen.
Würden jeder Zeit wieder gehen. 👍

Draussen herrschte noch Partystimmung, als uns langsam die Augen zu fielen. 😴😴😴

Morgens als der ⏰ klingelte, kam langsam die Nervosität, auschecken, nichts vergessen, persönliche Verpflegung mitgeben, für die Verpflegungsposten.
Laufweste/Rucksack mitnehmen oder nicht?
Der Blick aus dem Fenster sagte: ohne. Da stehen lauter Läufer ohne Rucksäcke.
Der Wetterbericht sagt, dass es seeeeehr warm wird.
Also doch lieber mitnehmen.

Ausgecheckt, bereit für den Start, noch ein kurzes Schwätzchen mit bekannten gehalten, ging es dann um 9 Uhr los. 🏃🏃‍♀️🏃🏃‍♀️🏃

Augen zu und durch… Es ist wie ein Marathon, nur 8km weiter 🤪
Ruedi, der „Schnellstarter“ 😅 lief vorne mit.
Tschüss und weg war er 👋👋👋
Ich hatte etwas Bedenken, aber hey, er  hat das Ding gerockt 💪

Ich hatte etwas Respekt vor dem Lauf, es ist ein kleiner Anlass, wenige Teilnehmer. Ich ging davon aus, auf so eine Lange Distanz, mit so wenigen Läufern, mehr oder weniger alleine unterwegs zu sein.
Aber die Hitze machte wohl nicht nur mir zu schaffen, und so kämpften wir uns teilweise gemeinsam durch die 50km, es war ein immer wiederkehrendes sehen und gesehen werden  😊
Man traf sich an den Verpflegungsposten, tauschte sich etwas aus und ging dann weiter.

Nach knapp 30km, am Verpflegungsposten konnte ich meine Laufweste abgeben. Und trug ab da, eine Flasche zu Trinken in der Hand mit mir mit.

Es wurde immer heisser 🥵🥵🥵, der Rückweg war oft an der prallen Sonne, ich suchte die Schatten, der Hecken am Wegrand.
Der Kampf ging nach ca 35km los und wurde mit jedem Km grösser.

Der Kopf wollte, aber irgendwie auch nicht, die Beine waren, naja, in Gedanken wohl schon zu Hause im Bett 🤣🤣
Dann spazierst du halt, oder läufst noch langsamer, aber es machte es nur noch schlimmer 🙄

So entschloss ich mich, immer wieder zu laufen, mein Tempo, auch wenn ich wusste dass ich keinen km mehr am Stück schaffe, dann wieder gehen, was leider auch nicht lange ging, da ich nach kürzester Zeit von Krämpfen geplagt war, was mich wieder zum Laufen zwang, für ein paar 100m.

Also kurz und bündig: die letzten 8 Km waren eine Qual.

Ruedi bekam ich nicht  mehr zu Gesicht..
Normalerweise, warte ich auf langen Distanzen im Ziel auf ihn. 🙃🙂🙃
Ich bin sooo stolz auf ihn und freue mich riesig für ihn.
Hammer 🤩🤩🤩

Die letzten Schritte durch den Park am See, sie waren die Hölle vielleicht 1km? Gefühlt 10km.. viele Leute.
Nicht aufgeben☝
Aber wieder musste ich gehen. 2x.
Noch einmal zusammen reissen und dann
Geschafft 💪💪💪💪 yess
Unser erste Ultra
50km,    einfach nur geil 🤩😎🥳

Die Zielzeit haben wir beide nicht geschafft.
Aber es war völlig okay.
Abgekämpft und happy am Ziel angekommen.


Den andern Finishern gratuliert, ein paar Eindrücke ausgetauscht, und uns einfach innerlich gefeiert.

Nachdem wir etwas herunter gekommen sind, gingen wir richtung Strandbad und wollten uns eine wohlverdiente Dusche gönnen☺
Da merkte ich, dass ich wirklich am Ende meiner Kräfte war, das Anstehen beim Eingang war eine neue Herausforderung 😅🙈
Wobei es auch nicht verwunderlich war, nach einem 50km -Nüchternlauf, wo fast 3000 Kalorien verballert wurden, ohne noch etwas zu essen unterwegs.

Nach dem Duschen, war essen angesagt, wir entschieder uns für die ungesunde Variante, Burgerking 🤣
Mann war das gut, die Rettung des Tages… 🤩 und dann, dann gings zum ersten Mal wieder Bergauf 🙃🙂🙃🙂

Nach der Stundenlangen Schwärmerei von mir und meinem Schatz, vom Zieleinlauf bis nach Hause, und zu Hause bis uns die Augen zu fielen, war dann mal Ruhe im Karton 🤣

Heute Morgen, um 7 Uhr aufgewacht, mit einem grossen Fragezeichen im Kopf, ob ich es wagen soll, mich mal zu bewegen?  Oder ob ich gefühlt erst mal meine Gliedmassen im Bett zusammensuchen muss?!

Im Moment hält es sich sehr in Grenzen. Der Höllentag wird wohl morgen kommen. 👍🤣

Und nun noch zu unseren aus jux  „ausgerechneten Plätzen“

Heute Morgen die Rangliste angeschaut.

Ruedi, Startnr. 72    9. Rang
Ich, Startnr. 48      3. Rang.

Was für ein Zufall.
Aber ich feiere Ihn 🥳🥳🥳🥳🥳🥳🥳🥳🥳🥳

Schönen Sonntag euch allen, falls das überhaupt noch jemand sieht, weil ich wieder mal einen halben Roman geschrieben habe 🤣🤣🤣🙈

Bericht vom Vereinslauf Lauftreff „9.2er“, 4. Mai 2022

Der LSV Frauenfeld und der Triathlonclub Frauenfeld haben heute erstmals zusammen einen Wettkampf durchgeführt. Es standen insgesamt 39 Läuferinnen und Läufer am Start, wovon 3 Gastläufer dabei waren, unter anderem zwei Vertreter der WhatsApp Runners aus Schaffhausen.

Beinahe hätten wir den Start verpasst, musste doch vor dem Wettkampf dringend ein neues Gruppenfoto geknipst werden. Auf unserer Homepage zeigen wir aktuell ein Gruppenbild von Wila, alle mit Stirnband, Handschuhen oder Mütze ausgestattet, was nicht nach Frühling, Sonne und Wärme aussieht.

Kaum war das Startsignal gefallen, haben sich die schnellsten vier Läufer, mit Philipp Früh an der Spitze, abgesetzt. Verfolgt wurden sie von Gastläufer Peter Bader, welcher noch seinen Waffenlauf in den Beinen hatte. Die Laufbedingungen waren optimal; angenehme Temperatur, griffiger Boden und für die, welche nicht am Limit gelaufen sind, wunderbares Vogelgezwitscher. Thomas, letztes Jahr noch Teilnehmer des LSV Laufkurses, hat erstmals auch am 9.2 er teilgenommen. Die Gruppe mit Ruth Goldinger, Monika Zollinger, Peter Müller und unserem Neuling hat sich gegenseitig motiviert und angefeuert.

Als schnellste Läuferin zog Nicole Lohri an mir vorbei mit Zugpferd Andi Jordan. Dank dem Schlussspurt von Nicole, sind die beiden zeitgleich ins Ziel gelaufen.

Die Strecke war gut markiert, trotzdem war Nena Jazo vom Weg abgekommen. Wären da nicht ihre Laufkollegen Peter Bosshard und Urs Krähenbühl gewesen, hätte sie wohl noch ein paar extra Kilometer gelaufen. (Nena, das kann dir am Stadtlauf Schaffhausen nicht passieren…)

Im Anschluss an den Lauf wurden wir bestens bewirtet von unserem neuen Team mit Gisela Koch, Anita Bosshard und Dani Frischknecht. Nach der Rangverkündigung wurden zwei Startplätze für den Stadtlauf in Schaffhausen an die schnellsten anwesenden Läuferinnen und Läufer vergeben, gesponsert von unseren Gästen.

Nena Jazo und Philipp Früh sind die glücklichen Gewinner und werden uns bestimmt mit starken Leistungen vertreten.

Und zum Schluss:

Unsere Gäste aus Schaffhausen haben den Anlass sehr treffend beschrieben: eine wunderschöne Strecke, ein toller familiärer Anlass, bei welchem alle Niveaus vertreten waren- einfach cool!

Wir würden uns freuen, wenn nächstes Jahr nebst dem Triathlonclub Frauenfeld auch die WhatsApp Runners wieder mit am Start sein werden.

Fotos: Dana Meier

Weitere Fotos

Vereinsrangliste Lauftreff 2022

LSV KategorieLSV RangVornameNachnameLaufzeitPunkteLauf KategorieLauf Rang
Herren11.PhilippFrüh00:34:151100Herren1.
Gast1.FabioTallero00:34:16Herren2.
Gast2.ChristophLuginbühl00:34:25Herren3.
Gast3.SandroBauer00:35:01Herren4.
Gast4.PeterBader00:35:58Herren5.
Gast5.PascalMarcelat00:37:15Herren6.
Herren12.PascalFarner00:38:08977Herren7.
Damen21.NicoleLohri00:39:171100Damen8.
Gast6.AndiJordan00:39:25Herren9.
Gast7.DominikSpycher00:40:05Herren10.
Herren13.MarcoWick00:40:13906Herren11.
Herren21.ThomasWidmer00:40:171100Herren12.
Damen31.ChristineAltorfer00:40:311100Damen13.
Herren14.RuediStauffer00:40:39883Herren14.
Gast8.WalterGnädinger00:40:46Herren15.
Gast9.JörgZürcher00:41:05Herren16.
Herren31.JürgSchedler00:41:221100Herren17.
Damen11.AndreaProsenik00:41:461100Damen18.
Gast10.Hans-PeterMüller00:42:16Herren19.
Damen22.SandraStäubli00:42:191013Damen20.
Herren32.AndreasPortner00:43:141045Herren21.
Herren33.SämiSchmid00:44:231007Herren22.
Gast11.NoelMagun00:45:03Herren23.
Gast12.ClaudiaLitscher00:45:48Damen24.
Damen32.NevenkaJazo00:46:04953Damen25.
Herren34.PeterBosshard00:46:12953Herren26.
Herren35.UrsKrähenbühl00:46:57925Herren27.
Herren22.PhilippZeller00:47:35909Herren28.
Damen33.MonikaFrefel00:47:36905Damen29.
Damen23.YvonneHutter00:47:38867Damen30.
Damen24.MiriamWidmer00:47:39857Damen31.
Damen34.AstridLeumann00:48:54863Damen32.
Herren36.ChristophLippuner00:49:30853Herren33.
Damen12.SandraRindler00:52:43828Damen34.
Herren15.ThomasKeller00:55:17446Herren35.
Damen35.RuthGoldinger00:55:19695Damen36.
Damen36.MonikaZollinger00:55:23683Damen37.
Herren37.PeterMüller00:55:56688Herren38.
Damen37.HeidiScheuch00:56:52636Damen39.

Vereinsrangliste Waldlauf Wil 2022

LSV KategorieLSV RangVornameNachnameLaufzeitPunkteLauf KategorieLauf Rang
Damen11.SandraRindler01:00:361000Damen45.
Damen21.NicoleLohri00:44:071000Damen5.
Damen22.MiriamWidmer00:51:06842Damen22.
Damen23.YvonneHutter00:53:33786Damen28.
Damen31.ChristineAltorfer00:46:041000Damen8.
Damen32.MonikaFrefel00:49:32925Damen14.
Damen33.NevenkaJazo00:52:45855Damen24.
Damen34.AstridLeumann00:56:04783Damen35.
Damen35.RuthAeschbacher Bauer01:03:03631Damen47.
Damen36.RuthGoldinger01:05:08586Damen49.
Damen37.HeidiScheuch01:05:09586Damen50.
Herren11.PhilippFrüh00:39:141000Herren14.
Herren12.PascalFarner00:42:36914Herren31.
Herren31.PhilippLohri00:47:121000Herren50.
Herren32.JürgSchedler00:47:59983Herren54.
Herren33.AndreasPortner00:48:38970Herren58.
Herren34.UrsKrähenbühl00:51:25911Herren71.
Herren35.PeterBosshard00:52:35886Herren75.
Herren36.ChristophLippuner00:55:21827Herren81.

LSV Newsletter Mai 2022

Laufanlässe aktueller Monat

Das vollständige Programm der Laufanlässe 2022 findest du auf der Homepage

Mittwoch, 27.04.2022 / LSC Wil, Abendwaldlauf Thurau in Wil
Fahrgemeinschaften bilden. Ausschreibung hier

Mittwoch, 04.05.2022 / LSV Vereinslauf Lauftreff 9,2km
Ausschreibung

Sonntag, 08.05.2022 / Wings for Life World Run
Details

Donnerstag, 26.05.2022 / Vereinslauf Flughafenlauf in Kloten
Ausschreibung hier

Laufanlässe Folgemonat

Samstag, 18.06.2022 / Vereinslauf Hörnli Trail 11,33km
Ausschreibung hier

Lauftraining

Jeden Montag, 18:00Treffpunkt: Lauftreff
Jeden Mittwoch, 18:00 Treffpunkt: SIGG Walzmühle

Spezielles / Besonderes

Donnerstag, 19.05.2022 / Plauschanlass Minigolf
Zeit: 18.15 Uhr – Ort: Rüegerholz, Frauenfeld. Anmeldung bis Sonntag, 15.05.2022 bei Erich (079 757 81 56). Bei schlecht Wetter wird Minigolf verschoben auf Dienstag, 31.05.2022

Aktuell

Samstag, 30.04.2022 / GV LSV Frauenfeld
Einladung und Traktandenliste sind verschickt worden.

Hubener Lauf
Am 29.03.22 konnen wir bei wunderschönem Wetter unseren Hubener Lauf durchführen. In der Thurgauer Zeitung ist ein ausführlicher Bericht erschienen. Für alle, die den Bericht und die tollen Fotos nicht gesehen haben, hier noch der Link dazu.

Vorschau

Freitag, 10.06.2022 / Besichtigung Schloss Wellenberg
Einladung zur Besichtigung vom Schloss Wellenberg. Anmeldung über Doodle

Samstag, 20.08.2022 / Jubiläumsfest 30 Jahre LSV Frauenfeld
Save the date. Infos folgen an der GV

Biken

Donnerstag: 18:15
Donnerstag: 13.30 Uhr, für Geniesser
Samstag: 13:00
Treffpunkt:
Marktplatz Frauenfeld

News aus dem Vorstand