LSV Wochenende vom 10./11. November 2018

Kyburglauf 2018

Eine Woche vor dem Frauenfelder stand auch in diesem Jahr der Kyburglauf auf dem Programm. Sei es traumhafter Sonnenschein oder Dauerregen, im November kann wettertechnisch alles geschehen. So überraschte mich am Morgen der Beitrag auf Instagram gar nicht:

Aber es ging ja noch einige Stunde bis zum Start, abwarten…

Leider war es bei der Abfahrt in Frauenfeld dann noch nicht besser, aber auf dem Berg angekommen strahlte die Sonne mit den laufenden Kindern um die Wette!

13°, kaum Wind – da schlägt das Läuferherz in mir gleich höher.

Ebenfalls vor Ort waren Heidi Scheuch, Sämi Schmid, Christoph Lippuner und Sohnemann Andrin. Er startete als einziger beim Panoramalauf über 5.7km. Die ältere Generation wagte sich an 10km, 250 Höhenmeter sowie 460 Treppenstufen.

Andrin und Sämi gelang ein toller Lauf und konnte beide den zweiten Platz erlaufen.
Herzliche Gratulation!

Christoph wurde von der Glücksfee gezogen, leider kein Hauptpreis.
Dafür ein Gutschein für eine Fusspflege – nein dies ist kein Trostpreis!

Die Podestplätze

  • 2. Rang Herren 60+ Sämi Schmid 52.55,9
  • 2. Rang Junioren 5.7km Andrin Jacomet 22.24,1

Die weiteren Läufer

  • 19. Rang Herren 50 Christoph Lippuner 51.03,2
  • 5. Rang Damen 60+ Heidi Scheuch 1:07.56,0

Das Schlusslicht

  • 75. Rang Herren 40 Manuel Jacomet 1:03.29,2

Ich wünsche allen eine gute Erholung und freue mich jetzt schon aufs nächste Jahr.
Vielleicht kommt Christoph dann nochmals über die Treppe ☺

mj

Winter Lauf-Cup Gossau SG 2018

An diesem Wochenende fand auch der dritte Lauf des Winter Lauf-Cups statt. Wer zwischen Kyburglauf und Gossau wählte und wegen der Steilen Treppe des Kyburglaufs schlussendlich nach Gossau reiste musste feststellen, dass auch dieser Lauf nicht sparte mit steilen aufstiegen. Insgesamt sind etwa gleich viele Höhenmeter zu bestreiten und gerade die 70 Höhenmeter bei km 10 hatten es in sich. Aber insgesamt hat es sich sehr gelohnt: das Wetter war traumhaft mit Sonne und blauer Himmel und Blick bis zum Säntis. Zum ersten mal seit Jahren war auch die Strecke trocken und ich wäre auch auf trockenen Füssen ins Ziel gekommen, hätte nicht die Bauerfamilie beim Bio-Hof Lenherr aktiv Fässer mit Wasser auf die Laufstrecke gekippt während die Läufer passierten. Ich konnte nicht ausweichen und habe mir einen Schuh voll rausgezogen. Den nächsten km verbrachte ich damit mich zu wundern, was wohl im Kopf des Bauern vorging. Aber die bereits erwähnte Steigung bei km 10 hob den Puls wieder aus den richtigen Gründen und spülte die Gedanken, so dass im Ziel nur ein verwundertes Schmunzeln vom Zwischenfall übrig blieb.

tw

Teilnehmer des LSV Frauenfeld:

  • Thomas Widmer: 01:00:35
  • Martina Zürcher: 01:10:49
  • Monika Frefel: 01:10:50
  • Andreas Portner: 1:11:20
  • Peter Müller: 01:23:18

Korrekturen bitte melden:

Marathon Schweizermeisterschaft / 3-Länder-Marathon 2018

Nicole Lohri im Gegenwind

Nicole Lohri war am Sonntag an der Marathon SM und versuchte ihren Schweizmeistertitel zu verteidigen. Dieses Mal reichten erreichte sie mit der spitzen Zeit von 3:03:26 über die 42.2 km den 2. Platz in ihrer Alterskategorie.
Das Rennen stellte einigere Herausforderungen an Nichole: Schon früh musste Nicole alleine Laufen, weil das Feld schwach besetzt war, und ab Km 15 kam starker Gegenwind. Im Nachhinein stellte sich leider heraus, dass sie auf dem 1. Viertel zu schnell unterwegs war und somit gegen den Schluss zuwenig Reserven hatte.

Mit dem Leistung kann Nicole trotzdem glücklich und zufrieden sein: 3:03:26, 2. W45, 4. Schweizerin, 5. Overall