Ankündigung: LSV am Mitsommerfest Juni 2019

Liebe Vereinsmitglieder

An der letzten Generalversammlung hat der LSV entschieden, am Mitsommerfest einen kleinen Stand zu betreiben.

Helfer gesucht

Nun benötigen wir Helfer (pro Schicht ca 4-5 Helfer) um den Stand aufzubauen, zu besetzen und wieder abzubauen.

Bitte tragt bis spätestens am 5.5.2019 in den beiden Doodle unten ein, welche Einsätze/Einsatz ihr übernehmen könnt.

Beleuchtung

  • Hat jemand vom LSV eine Beleuchtung die sie/er für den Anlass dem LSV auslehnen würde? Wir denken an eine Lichterkette mit 4 – 6 Glühbirnen.
  • Wenn ja, bitte ebenfalls bis zum 05.Mai 2019 bei Andi Grieder melden.

Video-Dreh

  • Der Video-Dreh für das Mitsommerfest findet an einem Montag statt, das ist so mit Marco vereinbart. Entweder am 29.4. oder am 6.5.
  • Ich organisiere die LSV-Fahne bei Roli Wäny und übernehme das Video drehen. Ich habe ein Stativ, so kommt das gut.

Weitere Informationen

Mitsommerliche Grüsse

Andi Grieder

LSV Schneeschuhtour im Februar 2019

Bevor wir die Aussicht geniessen konnten, mussten wir Anstrengungen auf uns nehmen und hatten Abenteuer zu überstehen…

Eine muntere Schar von 16 Personen hat sich 07:30 auf dem Parkplatz Marktplatz in Frauenfeld getroffen. Babs Hägi ist in Alt St. Johann dazu gekommen.

Mit dabei waren vom LSV: Astrid Leumann, Babs Hägi, Barbara Portner, Dana Meier, Esther Rüegg, Goldinger Ruth, Moni Frefel, Sandra Hagmann, Yvonne Hutter,
Andreas Portner, Dani Frischknecht, Erwin Bertschi, Paul Gilbert, Roli Wäny, Andi Grieder.
Gäste: Renate Grieder, Monika Vedovati.

Die Tour startet ab Parkplatz in Stein/SG. Die ersten Kilometer sind gespickt mit Höhenmeter. So fand bald die erste Pause für eine Tenü Erleichterung statt. Alle
Anstrengung tat der guten Laune nichts an. Auch das Malheur mit der abgerissenen Halterung des Schneeschuhes von Barbara konnte uns nicht stoppen – Man(n)/Frau hat ja Kabelbinder dabei 😉 Und weiter ging es bis zur Rast unterhalb des Risipass, dem von Lawinen beeinträchtigen Gehöft Ahorn 1365 MüM. Dana hat einen der Schneeabrisse auf ihrem Handy festgehalten. Die vom Neuenalpspitz runter
kommende Schneemenge war klein und genug weit weg; sie unterhielt uns lediglich bei der Rast.

Gestärkt ging es weiter hinauf zum Risipass 1457 MüM. Weil sich noch alle gut fühlten und wir zeitlich gut im Plan lagen, entschieden wir uns eine Schlaufe nach links Richtung Stockberg anzuhängen. Bei einem Stall deutlich unterhalb des Stockberg machten wir unsere letzte Rast und genossen Gespräche, Spässe, die Sonne und das Panorama.

… Nach dem Aufstieg ist vor dem Abstieg …

Nach einem Versuch aus der Tour eine Rundtour zu machen entschieden wir uns für die einfache Variante und gingen beinahe auf demselben Weg retour. Die knapp 800 Höhenmeter runter sind nicht nach Geschmack von jedermann/jederfrau. Das nächste
Mal werden wir auch auf dem Abstieg eine Pause einlegen und vielleicht auch in der Gruppe zusammen bleiben. Unten angekommen sind wir alle gut und ohne Bruch. Na ja, mehr Reparatureinheiten rund um Barbara’s Schneeschuh ausgenommen…

Ausklang und Stärkung fand im Gasthof zum Schäfli in Alt St. Johann statt. Danach ging’s retour nach Frauenfeld, ab in die verdiente Regeneration.

Besten Dank an den LSV, dass er diese Tour unterstützt hat!

11.02.2019, Bericht und Tourleitung: Andi Grieder